Welsh Terrier Wandertag

Am 5.5.2018 fand unser heuriger Welsh Terrier Wandertag statt. Treffpunkt war um 10 Uhr in Unterlaussa beim Haus Schüttbauer. 


Leider schreckte der langersehnte, aber dennoch zum falschen Zeitpunkt eintreffende Regen viele Teilnehmer ab, sodass die Anzahl der Wanderer sehr überschaubar war.
Nichtsdestotrotz war die Stimmung bestens und man machte sich gemeinsam auf den Weg auf die Schüttbauernalm. Es gab nun keinen Regen mehr und von überall her hörte man den Kuckuck rufen.  

Hungrig und durstig erreichten wir nach ca 1 ¾ Stunden die Alm.  Mittlerweile hatte es wieder zu regnen begonnen, aber in der gemütlichen Hütte spielte das keine Rolle. Wir wurden bestens bewirtet. Sehr zu empfehlen ist das mürbe Schnitzel vom Hirsch in Nusspanier, aber auch der nachfolgende exquisite Topfenstrudel mit Vanillesauce fand  allgemeine Zustimmung. 

Alle drei Welshis verhielten sich mustergültig und brav. 

Der Regen hatte wieder aufgehört und nach einem Gruppenfoto machten wir uns auf den Rückweg.

Hinunter geht es bekanntlich schneller als hinauf, aber Interessantes auf dem Weg wurde dennoch erkundet.

Abschließend sei gesagt, dass es eine sehr schöne Wanderung war – mit netten und anregenden Gesprächen, mit absolut braven und lieben Hunden und vier tollen Mädchen, die ganz brav beim Wandern mithielten!    

 

 

 

 

 

 

Wurfabnahme in der Zuchtstätte „Vom Eisernen Gitter“

Am 7. Juni treffen wir zur Wurfabnahme in Perg bei Familie Leeb- Hackl ein.
Als wir in den Garten geführt werden, stürzt sich eine entzückende Bande auf uns. Jeder will spielen, jeder will hochgenommen werden.


Alles muss untersucht werden - Schuhe, Schuhbänder, Hosen, Jacken. Die Neugier kennt keine Grenzen. Es ist ein munteres Übereinanderpurzeln, Drängeln, Hopsen, Quietschen, samt ersten Bellversuchen. 
Erst als jeder Welpe zur Kontrolle auf den Tisch gestellt wird, kehrt Ruhe ein. 
Bei der Begutachtung durch unsere Zuchtwartin werden Zähne, Rücken, Rute, Augen und Körperbau angesehen und alle drei Hündinnen und alle drei Rüden machen einen sehr gesunden und vitalen Eindruck.
Auch im Garten zeigt sich nun, dass man vom Herumtollen ganz schön müde wird....

Natürlich - wenn Mama erscheint, ist es mit der Ruhe vorbei!



In den nächsten Tagen werden die Kleinen zu ihren neuen Familien kommen.

Wir wünschen der süßen Rasselbande für die Zukunft ein langes, gesundes und schönes Leben!

 

Junges Leben

Der Frühling ist da und mit ihm junges Leben.

Den Anfang zur heurigen Zucht machte am 31.1.2017 Robert Sickinger (Vom Brandlhof) mit seiner Gini (Gini von der Pröllermauer - Zuchtrüde Aron vom Aistfeld).